Alles begann mit einer Vision.

1839 hatte Jakob Roeckl die Vision, die besten Handschuhe zu fertigen. Sie sollten ihre Träger lange begleiten, schützen und schmücken. Er gründete in München seinen Handwerksbetrieb für die Herstellung feinster Glacéhandschuhe.

Sein Credo lautete, ausschließlich beste Materialien zu verwenden und höchste Sorgfalt auf die Verarbeitung zu legen. Dies zieht sich als roter Faden seither durch fünf Generationen. Als Erfolgsrezept für einzigartige Kompetenz in hochwertiger Lederverarbeitung und Herstellung edler Accessoires: Handschuhe, Strickaccessoires, Tücher und Schals sowie neuerdings auch Taschen.

Heute wird das Unternehmen in sechster Generation von Annette Roeckl geleitet. Auch sie hält an den Grundsätzen des Firmengründers fest, Qualität als Maxime ihrer Kollektionen zu sehen. „Das Gute bewahren und weiterentwickeln“, danach handelt sie und stellt so die Weichen für die Zukunft. Mit neuen Ideen und der Erschließung weiterer Märkte. Bei ihr laufen in der Münchner Zentrale die Fäden aller globalen Aktivitäten zusammen.

Vom Königlich Bayerischen Hoflieferanten entwickelte sich das Traditionsunternehmen zum Marktführer in Europa mit 23 eigenen Einzelhandelsgeschäften. Auch heute tragen viele VIPs mit Begeisterung Roeckl Handschuhe und Accessoires.

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook in den USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.